Datenschutzerklärung

Datenschutzerklärung für die App „Rette Murphy!“
Stand: 10/2016
Die Verwaltungs-Berufsgenossenschaft (nachfolgend VBG) freut sich über Ihre Nutzung der Spiele-App „Rette Murphy!“ und Ihr Interesse an unseren Angeboten und Dienstleistungen. Der Schutz Ihrer Daten ist für uns ein wichtiges Anliegen und wir möchten, dass Sie sich bei der Nutzung der App sicher fühlen.
Im Folgenden erläutern wir, welche Informationen wir während Ihres Besuches in unserer App erfassen und wie diese genutzt werden.
Erhebung, Verarbeitung und Übermittlung personenbezogener Daten
Über das App „Rette Murphy!“ werden sowohl seitens der VBG als auch von unserem Dienstleister (der Orange Cube Werbeagentur GmbH) keine personenbezogenen Daten der jeweiligen Nutzer erhoben, verarbeitet oder auf sonstige Weise genutzt. Nur die Art des vom Nutzer verwendeten Endgerätes, die Version des auf dem Gerät installierten Betriebssystems, der Provider, das Herkunftsland, die Postleitzahl des Nutzers und der Aufruf / die Nutzung der App werden durch das System für rein statistische Zwecke registriert. Diese Daten weisen keinen Personenbezug auf und ein solcher ist auch nicht herstellbar. Eine Datenübermittlung an Dritte findet weder durch uns noch durch unseren Dienstleister statt.
Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten durch den jeweiligen App-Store
Unsere App ist sowohl auf Android-, als auch auf Mac iOS-Endgeräten lauffähig und wird somit im Google-Playstore und im Apple App-Store angeboten. In welchem Umfang personenbezogene Daten durch die Apple Inc. oder die Google Inc. erhoben oder verarbeitet werden und an wen diese Daten ggf. übermittelt werden, können Sie den jeweiligen Datenschutzerklärungen der beiden Unternehmen entnehmen, die Sie unter den folgenden Links aufrufen können:
Apple Datenschutzrichtlinie:  http://www.apple.com/de/privacy/
Google Datenschutzerklärung:  http://www.google.de/intl/de/policies/privacy/
Für die durch die App-Stores stattfindende Erhebung und Verarbeitung von Daten sind ausschließlich die Google Inc. und die Apple Inc. verantwortlich.
Zugriffsberechtigungen
Unsere App wird auf dem internen Speicher Ihres Endgeräts oder auf einer sich darin befindenden Speicherkarte gespeichert. Der Betrieb unserer App setzt somit ausschließlich die Berechtigung voraus, auf den Speicher oder auf die SD-Karte zuzugreifen. Sonstige darüber hinausgehende Hard- oder Softwareberechtigungen sind für unsere App nicht erforderlich. Sollte der von Ihnen verwendete App-Store weitere Berechtigungen benötigen, so hat dies nicht unmittelbar etwas mit unserer App zu tun. Google Play informiert Sie vor der Installation der App über sämtliche auf Ihrem Gerät erforderlichen Berechtigungen bevor Sie die Installation einer App durchführen. Für nähere Einzelheiten verweisen wir auf die oben aufgeführten Datenschutzbestimmungen des jeweiligen App-Store-Anbieters.
Nutzung der Highscores
 
Game Center

Der Service gehört zum Standardumfang von Apple/iOS. Für die Nutzung und Anmeldung am Dienst wird eine Apple-ID verwendet.

Alle personenbezogenen Daten werden zusammen mit den Profildaten der Apple-ID gespeichert.

Der Dienst unterliegt dabei der Datenschutzlinie von Apple ( http://www.apple.com/de/privacy).

Wie in der Datenschutzrichtlinie beschrieben, werden die personenbezogenen Daten, die über den Game Center Account mitgeteilt werden, für andere Nutzer sichtbar und können von diesen gelesen, gesammelt und genutzt werden, u.a. wenn man an Ranglisten/Highscores teilnimmt.

Der Benutzer ist für die freiwillig eingegebenen, personenbezogenen Daten verantwortlich. Spitznamen, Foto oder vollständiges Profil können gesehen werden, wenn Benutzer „befreundet“ sind. Wenn der Benutzer das Profil auf „öffentlich“ setzt, können andere Nutzer des Dienstes das volle Profil sehen, einschließlich des vollständigen Namens, Aktivitäten sowie Punktzahl und Ergebnisse.

Siehe hierzu auch http://www.apple.com/legal/internet-services/itunes/gamecenter/de/terms.html

Google Play Service
Der Google Play Service gehört zum Standardumfang von Google/Android. Für die Nutzung und Anmeldung am Dienst wird ein Google-Account verwendet. 

Alle personenbezogenen Daten werden zusammen mit den Profildaten des Google-Accounts gespeichert. Beim Starten des Spiels muss der Nutzer zustimmen, dass Google+ Profilinformationen freigegeben und Spieleaktivitäten abgerufen und verwaltet werden können.

Wird dies verweigert kann der Dienst nicht genutzt werden. Bei Zustimmung obliegt es wiederum dem User, welche Daten er in seinem Google-Account hinterlegt und welche, wie verwendet werden können.

Siehe hierzu auch https://play.google.com/intl/de_de/about/play-terms.html

https://developers.google.com/games/services/terms

 
Highscore unter Freunden mit Facebook und Facebook share

Damit wir dem Spieler optional seinen Highscore im Vergleich mit seinen Freunden auf Facebook anzeigen können, muss der Spieler der Verbindung des Spiels zu seinem Facebook Account durch die Funktion „Facebook Connect“ zustimmen.

Facebook übergibt dem Spiel nach Freigabe des Facebook-Users eine nicht eindeutig dem Facebookuser zuordenbare ID sowie einen Zugriffsschlüssel, mit deren Funktion wir abgleichen können, welche Facebookfreunde des Spielers das Spiel ebenfalls spielen. Dazu gleichen wir diese Nutzerdaten mit Gamecenter und Google Play ab, und stellen die Punktzahlen der auf Facebook befreundeten Spieler in einer speziellen Ansicht dar.

Der Facebook-User kann der Freigabe dieser Funktionen jederzeit auf der Plattform Facebook widersprechen.

Beim Einsatz von Facebook (Facebook-Connect) gilt der datenschutzrechtliche Grundsatz des Verbots mit Erlaubnisvorbehalt. Jede Verarbeitung der personenbezogenen Daten des Nutzers bedarf entweder einer gesetzlichen Erlaubnis oder der Einwilligung des Nutzers.

Eine rechtliche Erlaubnis für die Verwendung von Name, E-Mail-Adresse, Geburtsdatum und Sprache ergibt sich aus § 14 Telemediengesetz (TMG). Es handelt sich hierbei um Bestandsdaten, die für die Begründung, inhaltliche Ausgestaltung oder Änderung eines Vertragsverhältnisses erforderlich sind. Dies gilt aber nicht für die weiteren Informationen wie Profilbilder und Freundeslisten. Eine gesetzliche Erlaubnis zur Nutzung dieser zusätzlichen Daten gibt es nicht. Es handelt sich hierbei weder um Nutzungsdaten gem. § 15 TMG noch liegen die Voraussetzungen des § 28 BDSG vor. Unternehmen benötigen daher eine Einwilligung, wenn sie über die Bestandsdaten weitere Informationen über den Nutzer verarbeiten wollen.

Die Einwilligung sollte vor dem ersten Verbindungsaufbau mit Facebook eingeholt werden. Der Text der Einwilligung muss auch im Nachhinein für den Nutzer abrufbar sein. Zudem muss der Nutzer jederzeit die Möglichkeit haben, die Einwilligung zu widerrufen.

Eine Einwilligung des Nutzers ist zudem notwendig, wenn Facebook Zugriff auf Daten hat bzw. Daten an Facebook übermittelt werden, wie es z.B. auch beim Teilen (Facebook-Share) von Inhalten der Fall sein kann. Es muss daher eine entsprechende Einwilligung vom Benutzer eingeholt werden, weil wir für diese Datenverwendung datenschutzrechtlich verantwortlich sind. Neben der Einholung einer Einwilligung ist ein entsprechender Hinweis auf Facebook-Connect in der Datenschutzerklärung notwendig.

Die Nutzung der Facebook Daten eines Users außerhalb unserer App unterliegen den Datenschutzbestimmungen von Facebook, siehe hierzu https://www.facebook.com/full_data_use_policy

Kontakt
Verwaltungs-Berufsgenossenschaft (VBG)
gesetzliche Unfallversicherung
bundesunmittelbare Körperschaft des öffentlichen Rechts
Deelbögenkamp 4
22297 Hamburg
Tel: 040 – 5146 0
Fax: 040 – 5146 2146